english deutsch

PKI - Identitätstreuhänder

Dieser Service kann zwei Aufgaben übernehmen:

  1. Ein Nutzer kann sich bei diesem Service registrieren, indem er sich ein Personenpseudonym ausstellen läßt. Die Registrierungsphase geschieht hierbei offline, da sich der Service von der Korrektheit der Identitätsdaten des Nutzers außerhalb des Identitätsmanagementsystems überzeugen muß. Nach der Registrierung der Nutzerdaten erhält der Nutzer ein Personenpseudonym, daß er bei späterer Kommunikation mit dem Service verwenden kann.
  2. Ein registrierter Nutzer kann sich zu einem selbstgewählten Pseudonym durch den Service ein Zertifikat ausstellen lassen, womit beglaubigt wird, daß der Service die Identität des Nutzers kennt (und sie gegebenenfalls aufdecken kann.) Diensteanbieter können eine solches Zertifikat fordern, wenn es bei Fehlverhalten des Nutzers nötig ist, dessen Identität zu ermitteln.

Prototyp

Realisiert:
  • Ausstellen von Personenpseudonymen (Offline)
  • Umrechnung von Pseudonymen (Online)
Nutzt:
  • SSONET - zur Verbindungssicherung

Aktuelle Version

  • pki.jar (20. 09. 2006 9:15)
    pki.tar.gz (20. 09. 2006 9:15), enthält Quellcode, Dokumentation und pki.jar

Änderungen

  • Unterstützung der MySQL-Datenbank für die Speicherung der Daten des Service.

Benötigte Bibliotheken

Die Datei libs.zip (ca. 6,4MB) enthält alle für die Identitätmanagement-Tools benötigten Bibliotheken.

Dokumentation

Derzeitige Entwickler

  • Thomas Kriegelstein, Sebastian Clauß

Aktuelles

3. Februar 2004
DRIM wurde im Hauptseminar Technischer Datenschutz präsentiert. [Foliensatz]
17. Juli 2003
Die [IDMAN] zugrundeliegende Diplomarbeit wurde mit dem Innovationspreis 2002 des Industrieclubs Sachsen e.V. ausgezeichnet. [Presseinformation]
CeBIT 2003
Wir stellten aus: Halle 11/Stand D31